KIEFERORTHOPÄDIE

1/1
  • Orthodontische fixe Geräte (Metall, estetisch, selbstligierend, segmental)

  • Ortodontische mobile Geräte

  • Orthodontische funktionelle M-Block Geräte

  • Fixe Retention

  • Retentionsfolie

Kieferorthopädie ist die jüngste zahnärztliche Disziplin die sich mit der Diagnostik und Behandlung der Unregelmäßigkeiten an dem Zahn, Gesicht oder Kiefer  bei älteren oder jüngeren Patienten befasst.

 

Im Rahmen  dieser Disziplin findet auch die Vorbeugung statt, deren Ziel ist die optimale Voraussetzungen für ein normales Wachstum als auch die störende Faktoren (Daumenlutschen, Lippe, Zunge, Decke; Atmen durch den Mund; Zahnverlustvorbeugung) zu beseitigen.

Unter Therapie versteht man die Verwendung von vielen Fixen als auch mobilen Geräten, die durch Druckausübung ein normales Zahnwachstum bevorteilen.

Normalerweise wird ein fixes Gerät für Ober- und Unterkiefer für die Dauer von 2 bis 2 und halb Jahren empfohlen.

Wichtig ist, regelmäßige Kontrolle vorzunehmen. Soll das nicht der Fall sein, könnte eine längere Behandlung benötigt werden.

Um die Zähne in der gewollten Stellung zu halten, braucht man Retainer, bis es zur Zahnstabilität kommt. Ziel des ganzen ist eine Gesundheitsverbesserung und ein ästethisches Aussehen.