KINDER- UND PRÄVENTIVEZAHNHEILKUNDE

1/1

Die Kinderzahnheilkunde ist ein Teil der Zahnheilkunde bezogen auf Kinder, von ihrer Geburt bis zum 15. bzw. 18. Lebensjahr. Das Ziel dieser Zahnheilkunde ist die Prävention und das Erhalten der oralen Gesundheit von der frühesten Kinderzeit, wie auch das Behandeln der pathologischen Ereignisse. Wegen der Tatsache, dass die Zähne der jüngsten mit Frühkindlicher Karies betroffen sind, ist es wichtig einen grundlegenden Ansatz seitens des Zahnarztes durchzuführen. Verschiedene individuelle Maßnahmen, wie balancierte Ernährung. Verbesserung der oralen Gesundheit, professionelle Anwendung von Fluoriden wie auch verschiedene Mittel für die Remineralisation der Zähne führen zu Ergebnissen zur Erhaltung der Zahngesundheit bei.

 

Der Zahnarzt behandelt die Patienten in verschiedenen Phasen der körperlichen, mentalen und emotionalen Entwicklung. Darum ist es wichtig, dass man die ersten Kontakte im Alter von nur einem Jahr erstellt, damit man das Vertrauen aufbauen kann, was die Grundvoraussetzung für den Erfolg in zahnmedizinischen Eingriffen darstellt.

 

Das frühe Auftreten von Karies an den Seitenzähnen, bedingt durch die charakteristische Morphologie der Okklusalflächen, kann man mit Zahnversiegelungen verhindern. Das ist eine der effektivsten Methoden in der Kariesprävention zusammen mit den regelmäßigen Kontrollen alle 6-12 Monate.